Neues aus dem Bautagebuch – Jänner 2021



29. Januar 2021

Im Jänner schauten sich Firmen das Schönstattzentrum am Kahlenberg an, um sich ein Bild zu verschaffen, damit sie auf die Ausschreibung der Bauer Bau Consulting GmbH reagieren und ihr Angebot legen können.

Auch bezüglich Förderungen tut sich einiges: Am 20. Jänner, dem Jahrestag an dem sich P. Kentenich entschieden hat nach Dachau zu gehen, wurde von der Regierung der für uns sehr positive Beschluss gefasst, dass die Frist für die Covid-19 Investitionsprämie verlängert wird, da die Pandemie ja noch andauert.

Am 2. Februar hat die Bundesregierung beschlossen, dass auch der Realisierungstermin um ein Jahr bis Ende Februar 2023 verlängert wird.

Am gleichen Tag hat sich Sr. M. Gabrijele beim Salzstreuen den Oberarm gebrochen.

Am 4. Februar gab es ein hybrides (teilweise vor Ort, teilweise Zoom) Meeting mit den Herren der Bauer Bau Consulting, sowie Klemens Schlögl und einem Förderexperten von Schöberl & Pöll GmbH aus Wien, um die verschiedenen Förderungsmöglichkeiten z.B. Photovoltaik-Anlage anzuschauen, zu besprechen und die weitere Vorgangsweise abzustimmen.

Mit 4. Februar liegen 4 Angebote vor. Jetzt erfolgt die Erstellung eines Preisspiegels.

In einer kleinen Aktion bereiteten Schönstätter Marienschwestern für das Fest Mariä Lichtmess Kerzen vor, die im Online-Gottesdienst von P. Felix gesegnet und in den Tagen danach gerne als Give-away aus dem Heiligtum in Schönstatt am Kahlenberg mitgenommen wurden.

Das neue Projekt „Mit MIR entsteht HEILIGE STADT – Hier bin ich zu Hause“ ist am Entstehen. Ziel ist es, den Zubau des Schönstattzentrums am Kahlenberg mit möglichst viel Gnadenkapital und Gebet mitzutragen. Ansprechpartner für dieses Projekt sind Familie Huber und Familie Mölzer. Bald wird es nähere Informationen dazu geben.

Roswitha & Axel Schulz

Mehr Infos zum Gesamtprojekt auf www.heilige-stadt.at