Über uns

Das Schönstatt-Zentrum am Kahlenberg ist der Hauptsitz der österreichischen Schönstatt-Bewegung, die 1914 von Pater Josef Kentenich in Vallendar bei Koblenz gegründet wurde. Einer anerkannten, internationalen Erneuerungsbewegung innerhalb der katholischen Kirche.  Jedes Schönstattzentrum ist an zwei Häusern zu erkennen: Die Bildungsstätte und das Schönstattheiligtum. Das Schönstattheiligtum ist eine Gnadenkapelle. Maria ist hier in besonderer Weise wirksam als Erzieherin christlicher Persönlichkeiten und Gemeinschaften. Das Zusammenwirken von Haus und Heiligtum gibt dem Zentrum das spezifische Profil.

Die spirituelle Mitte des Schönstatt-Zentrums am Kahlenberg ist eine kleine Kapelle, das Heiligtum, das der Gnadenmutter von Schönstatt geweiht ist. Es ist ein Gnadenort, an dem viele tiefer zu Gott finden können. Hier erfahren Menschen Beheimatung in Gott und erhalten Kraft zu christlicher Lebensgestaltung sowie Mut zum Zeugnis für ihren Glauben.

Unser Leitbild

Erfrischend herzlich natürlich Schönstatt

Unser Ziel

Wesentliche Erfahrungen unseres Lebens lassen sich nicht produzieren. Doch an manchen Orten ist es leichter, dafür offen zu sein. Unser Zentrum ist ein solcher Ort, weil hier Maria ist. Was wir im Leben mit ihr erfahren, stellen wir unseren Besuchern zur Verfügung.

Sie sind bei uns als Mensch willkommen und geachtet. Wir möchten, dass Sie hier Heimat finden. Ausdruck dafür sind die Gestaltung der Räume, die Tischkultur, eine positive Atmosphäre, vor allem aber wir selbst: Wir sind für Sie da.

Jeder Mensch kann in seiner Persönlichkeit wachsen. Schönstatt hilft, die eigene Einmaligkeit wahrzunehmen und die besten Kräfte zu entfalten. So wird Gemeinschaft möglich, unter den Tagungsteilnehmern, im Arbeitsteam, in der Familie.

Menschen mit Motivation und Initiative bewirken etwas. Wir ermöglichen Begegnung mit Sinnzielen. Daraus wächst die Kraft zum christlichen Engagement: im Privatleben, in Kirche und Gesellschaft.

Veranstaltungen finden Sie hier.

BEI UNS FINDEN SIE

• Möglichkeit zur stillen Anbetung
• Teilnahme an den Gebeten der Schwestern
• Gelegentlich Heilige Messen
• Maiandacht
• Rosenkranz
• Andacht am Sonntag und an Feiertagen