Neues aus dem Bautagebuch 60 – Dezember 2022



9. Dezember 2022

Aus dem Bauprojekt-Tagebuch (60):

Die Heilige Stadt wächst! Das neue Schönstattzentrum wird immer schöner und wohnlicher. Viele Räume im Haus 4 (Neubau) laden bereits zu Veranstaltungen ein. Der Seminarraum von Haus 3 (Gästehaus), der wochentags als Baubesprechungsraum dient, wird am Wochenende als Kinderland verwendet.

Am 14.11.2022 konnte die Kläranlage gereinigt und abgebaut werden. Ein herzliches Vergelt´s Gott an Franz Weichsler, der in dieser Angelegenheit viel Zeit investiert, geklärt, verhandelt und letztlich das Projekt Schmutzwasserdruckkanal zu Ende geführt hat.

In den folgenden Tagen wurde von der Firma Usaj in zwei Zimmern in Haus 1, 1. Stock der Parkettboden saniert, geschliffen und neu versiegelt. In den neuen Zimmern im Erdgeschoss und in einigen neuen Büroräumen verlegte Firma Franz Burger einen Wildeichenboden. Haus 3 bekam einen neuen Anstrich und mit der Isolierung des Flachdaches vom Lagerraum konnte begonnen werden. Für eine problemlose Warenanlieferung wurde die Zufahrt hinter Haus 2 mit Rasengittersteinen belegt und der Transportweg gepflastert. Am 24.11. konnte mithilfe eines großen Krans die neue Trafo-Station aufgestellt werden.

In der Zeit von 26.11. bis 3.12. gab es drei Arbeitseinsätze, bei denen unter anderem das gesamte Bistro geputzt und Bänke und Tische vom Container ins Bistro transportiert wurden. Außerdem wurde der neue Putzraum nach dem Ausmalen gereinigt. Auf das Auto der Schwestern wurden die Winterreifen montiert und der Schneepflug an den Traktor. Am 2. und 3.12. arbeiteten unsere drei Tischler Leopold Schützenender, Thomas Bruckermayr und Erich Mölzer an der Garderobe im Neubau und tapezierten die Bistrobänke. Allen Helfern ein herzliches Dankeschön!

Für die Arbeitseinsätze an den kommenden Samstagen bitten wir wieder um zahlreiche Anmeldungen bei Eva und Otmar Tod oe.tod@aon.at.

Roswitha & Axel Schulz

Neues zum Projekt und Spendenmöglichkeit: www.heilige-stadt.at