Vorarbeiten für den Umbau in vollem Gange



20. November 2020

Am 1. Oktober 2020 fand eine von vielen Sitzungen statt – eine behördliche Begehung in Schönstatt am Kahlenberg. Wegen Verhandlungen zur Kläranlage war wieder – wie so oft – Franz Weichsler aus Oberösterreich angereist. Mit großer Zuverlässigkeit und Zeitinvestition begleitet er dieses Teilprojekt und scheut keine Mühe – und keine Kilometer. Die Besprechungen fanden in guter Stimmung statt – ungefähr zur Halbzeit der Sitzung gab es eine Ortsbegehung unter Leitung des Projektleiters Bruno Mucha.

Am 9. Oktober 2020 fand eine Sitzung und Begehung des Geländes mit der Landschaftsarchitektin Feigl statt, nachdem zuvor schon Vorschläge unserer Bewegungsleitung zur Aufteilung unseres Geländes in vier Zonen besprochen wurden. Mit von der Partie war Familie Tod, die immer auch Hand anlegt.

Am 13. Oktober 2020 war wieder die Firma Rohrmax in Schönstatt am Kahlenberg, um die Rohre weiter zu prüfen. Manche Stellen sind stark von Wurzeln angegriffen.

Am 20. und 21. Oktober 2020 wurde in einer Aktion von Ehepaar Tod, Herrn Hofmann, Kugler und Zimm das „kleine Häuschen“ mit eigener Hände Arbeit abgebaut. Zudem fand am 20. Oktober eine Besprechung über das Lichtkonzept im Neubau mit der Firma Egger statt. Mit dabei waren Alois Hirschmugl und ein Mitarbeiter, die sich mit einer Expertise zu gesundem Licht im Zusammenspiel von Tageslicht und Kunstlicht einbrachten.

Am 26. Oktober 2020 fand online das Treffen der Diözesanleitungen der Familienbewegung statt. Noch einmal war dort Thema, dass die Steiermark für Schönstatt am Kahlenberg die steirischen Eiche spendet. Vor allem wird daraus das Tor zur Hl. Stadt gearbeitet. Auch für jedes steirische Hausheiligtum ist ein solches Tor geplant. „Spüren Sie den lieben Gott?“ ist dadurch zum Erlebnis geworden.

Am 5. November 2020 fanden Besprechungen statt in den Gebäuden von Bauer Bau Consulting GmbH. Neben unserer Projektleitung Bruno Mucha und der Verantwortlichen Sr. Gabrijele waren Richard Sickinger von unserer Bewegungsleitung, Alois Hirschmugl und virtuell Norbert Lanz von Seiten unserer Bewegung mit dabei. Es wurde der aktuelle Stand besprochen, das mit kleinen Anmerkungen die Ausarbeitung für die Ausschreibung frei gegeben werden kann. Außerdem ging es zum Beispiel um Möblierung, Gartenbewässerung und Leitsystem, die erst zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt werden müssen.

Am 11. und 12. November 2020 wurde in Schönstatt am Kahlenberg die Advents- und Weihnachtsbäckerei eröffnet. Vom 22.-29. November 2020 von 14-16 Uhr (täglich außer mittwochs) gibt es einen Adventmarkt im Café Bistro. Auch im Dezember – wenn die Corona-bestimmungen es erlauben. Es wird verkauft zugunsten des Neubaus der Heiligen Stadt in Schönstatt am Kahlenberg. Kekse können aber auch telefonisch vorbestellt und zu einer vereinbarten Zeit abgeholt werden: +43 1 320 13 07

In der letzten Zeit stieg wieder der Pegel des Spendenkontos! Seit August gibt es zwei neue Daueraufträge aus unserer Bewegung.

Bei der Beerdigung eines verstorbenen Gastes des Bistros wurden statt Blumen Spenden erbeten für den Um- und Zubau.

Unsere Schönstattburschen laden nach wie vor die Gottesmutter auf ein Bier ein – und bringen das Geld dafür dann an jedem 18. des Monats mit zum Heiligtum.

Mehr Infos auf www.heilige-stadt.at